wegeundpunkte.de

POIs & Ziele

Schnittpunkt von Äquator und Nullmeridian

Der Äquator bildet die natürliche Grenze zwischen nördlichen und südlichen Breitengraden. Zusätzlich wurde im Jahre 1884 der senkrecht zum Äquator stehende Nullmeridian eingeführt, der die Erde in westliche und östliche Längengrade teilt. Er ist ein Halbkreis der vom Nord- zum Südpol verläuft und dabei u.a. England (Londoner Sternwarte Greenwich), Frankreich, Spanien und Algerien durchquert. Der Schnittpunkt zwischen Äquator und Nullmeridian liegt im Golf von Guinea, ca. 600 Kilometer südlich der Küste Ghanas.

Die Buchstaben geben die Ost-West bzw. Nord-Süd Position innerhalb des geographischen Koordinatensystems an:

N = Breitengrad 0° bis 90°, nördlich des Äquators (+)
S = Breitengrad 0° bis -90°, südlich des Äquators (-)
O/E = Längengrad 0° bis 180°, östlich des Nullmeridians (+)
W = Längengrad 0° bis -180°, westlich des Nullmeridians (-)

Koordinaten (WGS 84):
S 0° 0.000', W 0° 0.000' (Grad, Dezimalminuten)
0.000000° 0.000000° (Dezimalgrad)
31N E 166021 N 0 (UTM)

GPS-Downloads:
GPX Wegpunkt KML Wegpunkt

Maps/Route:
Touren von/zum Wegpunkt erstellen Google Maps Routenplaner