wegeundpunkte.de

POIs & Ziele

Grube Itzenplitz

Die nach dem preußischen Minister "Graf Heinrich August von Itzenplitz" benannte Grube im Rußhütter Tal wurde 1856 eröffnet. Bereits 1935 stellte man die Förderung ein und Ende der 1990er kam es zur endgültigen Stilllegung. Das Fördergerüst an Schacht III stammt von 1886 und ist somit das älteste erhaltene im Saarland.

Koordinaten (WGS 84):
N 49° 21.184', E 7° 5.584' (Grad, Dezimalminuten)
49.353070° 7.093070° (Dezimalgrad)
32U E 361514 N 5468454 (UTM)

GPS-Downloads:
GPX Wegpunkt KML Wegpunkt

Maps/Route:
Touren von/zum Wegpunkt erstellen Google Maps Routenplaner

Grube Itzenplitz
Grube Itzenplitz