wegeundpunkte.de

Shortnews

GPS Week Rollover: Resümee und Test der Garmin GPS-Geräte

07.04.2019

In Mitteleuropa erfolgte am 7. April 2019 um 2.00 Uhr der "GPS End-of-Week-Rollover", d.h. nach Ablauf von 1024 Wochen sprang der der Wochenzähler von 1023 auf 0 (10 Bit, Binärwert 1111111111 > 0000000000). Im Vorfeld gab es einige Schreckensmeldungen, die (zumindest bei den Garmin-Outdoor GPS Geräten) weitgehend unbegründet waren. Bei 2 von 17 getesteten Geräten tauchten allerdings Probleme auf.

Gerätesoftware Update für den uralten Garmin eTrex H !

05.04.2019

Kaum zu glauben: Garmin veröffentlicht ein Gerätesoftware Update für den eTrex H. Kurz vor dem GPS-Week-Rollover am 6. April 2019 wird dadurch ein falsches Datum korrigiert. Das ist umso erstaunlicher, weil das letzte Update 2010 ausgeliefert wurde, zudem das Gerät noch über eine serielle PC-Schnittstelle verfügt und demnach nicht mal BaseCamp kompatibel ist. Der Hersteller empfiehlt Garmin Express zur Installation. Ausprobieren konnte ich dies noch nicht, da erstmal ein RS232-USB-Adapter bestellt werden musste.

Ein echte Zeitreise also, daher noch ein paar historische Fakten zum eTrex H: die Version mit dem H (High-Sensitivity-Empfänger-Chip) kam 2007 auf den Markt und war bei Geocachern recht beliebt. Der (abgesehen von der Empfangsstärke) identische original eTrex stammt sogar aus dem Jahr 1999! Es handelt sich hier demnach um pure GPS-Navigation (Peilung/Luftlinie) auf einem 64 x 128 Pixel Graustufendisplay, ohne digitale Karten und Routenberechnung.

Weitere Updates für die uralten Garmin-Outdoor-Geräte liegen (meines Wissens und Recherchen nach) nicht vor.
[06.04.2019 doch: eTrex Summit HC/Venture HC]

GPS Week Rollover am 7. April 2019: ältere Garmin GPS-Geräte können Probleme bekommen

12.03.2019

Das Global Positioning System (GPS) übermittelt das Datum über eine Wochenzahl, diese ist auf 1024 Wochen beschränkt, was in etwa 20 Jahren entspricht. Der nächste Überlauf von 1023 auf 0 wird sich in der Nacht von Sa 6.4. auf So 7.4. 2019 ereignen. Bei älteren GPS-Geräten, bzw. bei Navis, die seit mehr als 10 Jahren nicht mehr aktualisiert wurden, kann es zu Problemen kommen. Laut Garmin könnte dies zu einer falschen Datum und/oder Uhrzeit Anzeige führen, die Positionsermittlung sei davon nicht betroffen. Zitat Garmin-Support-Center: "Bisherige Tests haben gezeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Garmin GPS-Geräte das Ereignis ohne Probleme bewältigt". Um welche Geräte es sich dabei handelt, dazu äußert sich der Hersteller allerdings nicht.

Ich empfehle bei allen Garmin-Outdoor-Navis die Software auf den neuesten Stand zu bringen (mit Webupdater/Basecamp oder Garmin Express) und vor dem ersten Einsatz nach dem Rollover die Geräte zu prüfen: Datum, Uhrzeit aber auch die Genauigkeit der Position.
(Quellen: www.gps.gov | Garmin Support-Center)