wegeundpunkte.de

Outdoor Smartphones

Sony Xperia 10 III

Nach 4 kompakten Sony xperias stand ich beim Smartphone-Neukauf Ende 2021 nicht gerade vor der Qual der Wahl. Es sollte ein handliches Mittelklasse Android-Phone sein, das zumindest wassergeschützt ist. Und schon hier wird die Auswahl minimal, denn es werden fast keine kompakten Phones mehr hergestellt. In die nähere Auswahl kam das Google Pixel 4a (leider nicht wassergeschützt) sowie das iPhone SE (iOS d.h. kein Locus Map). Das Sony xperia 10 III hat zwar 6 Zoll, aufgrund des schmalen 21:9 Formats ist das Handy jedoch kaum breiter als das tolle XZ1 Compact (68/65mm).

Sony Xperia 10 III
Sony Xperia 10 III

Technische Daten

Sony
Xperia 10 III
Markteinführung/Software
Release Q3 2021
Android-Version 12
Größe/Gewicht
Gewicht 169 g
Abmessung 154 x 68 x 8.3 mm
Display
Typ FHD+ HDR OLED im 21:9 Format
Displaydiagonale 6 Zoll
Auflösung 2520 x 1080 px
Schutz
IP-Schutzklasse
(Staub und Wasser)
IP65
IP68
Displaymaterial Gorilla Glass 6
Akku
Akku-Kapazität 4500 mAh
Akku wechselbar
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 6 GB
interner Speicher 128 GB
Prozessor Qualcomm Snapdragon 690
MicroSD
Sensoren
Kompass/Magnetfeld
Barometer/Höhenmesser
GNSS/Standort
GPS NAVSTAR
GLONASS
Galileo
Beidou
Kamera
Kameras 16 mm Ultraweitwinkel, 8 Megapixel
27 mm Weitwinkel, 12 Megapixel
54 mm Tele, 8 Megapixel
Frontkamera, 8 Megapixel
4K Videoaufnahme

Sony Xperia 10 III kaufen

Bedienung / Handhabung


Die Bedienung mit einer Hand bzw. das Tippen mit dem Daumen war ein primäres Kriterium, die schmale Bauform macht dies möglich, das 10 III liegt auch mit Hülle noch sehr angenehm in der Hand. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass Schaltflächen am oberen Rand so kaum erreichbar sind. Im Gegensatz zu breiten Phones macht der einhändige Modus (2x schnell auf den Home-Button tippen) wenig Sinn, denn die Ansicht lässt sich nur proportional verkleinern. Besser funktioniert die Multifenster-Ansicht, hiermit lassen sich 2 Apps übereinander anzeigen und somit die untere mit einer Hand bedienen.

Akku-Laufzeit


Eine Stärke des 10 III ist die Akku-Laufzeit bzw. -Kapazität von 4500 mAh. Das 60 Hertz OLED-Display verbraucht zudem wenig Strom, so ist eine Laufzeit von bis zu 15 h möglich. Beim Outdoor-Einsatz mit aktiver GPS-App und hoher Displayhelligkeit wird dieser Wert nicht annähernd erreicht, zudem kommt die Abhangigkeit von der Außentemperatur und ob Online-Routenberechnungen, Track- und Fitness-Aufzeichnungen im Hintergrund laufen. Tagestouren von aktiven 8 h sollten aber drin sein. Achtung: vor allem mit dem mitgelieferten 7,5-Watt-Netzteil lädt das Xperia sehr langsam (ca. 3 h), unterwegs aufladen wird demnach zur Geduldsprobe.

Speicher


Neben dem nachlassenden Akku, dürfte der interne Speicher ein Hauptgrund sein, auf ein neueres Smartphone-Modell umzusteigen. Wer viele Outdoor-Apps und Maps auf seinem Phone installieren möchte, dem stehen 128 GB interner Speicher zur Verfügung. Einige Karten-Apps (wie OsmAnd) erlauben es zudem eine MicroSD zum Speichern der routingfähigen Karten zu nutzen. Theoretisch kann eine 1000 GB/1 TB MicroSD eingesetzt werden, in der Praxis dürften 256 GB eine vernünftige Größe sein um Fotos, Videos sowie Vektor- und Rasterkarten lokal zu speichern.

Hülle / Schutz / Zubehör


Das 'Xperia 10 III' ist kein von Werk aus robustes Rugged-Phone, wurde jedoch nach IP65/68 zertifiziert und kann problemlos outdoortauglich gemacht werden. IP d.h. Internal Protection bezeichnet den Schutz gegen Fremdkörper (1. Ziffer) sowie gegen Wasser (2. Ziffer).
IP65=staubdicht (6) und geschützt gegen allseitiges Spritzwasser (5).
IP68=staubdicht (6) und geschützt gegen dauerndes Untertauchen (8).
Letzteres solltest du besser nicht probieren, falls der unverschlossene USB-Anschluss in Kontakt mit Wasser kommt, unbedingt vor dem nächsten Laden trocknen und Meerwasser, Chlorwasser oder Getränke auf jeden Fall meiden. Bei Wanderungen im Regen schütze ich das Xperia mit einer USB-Schutzkappe sowie einem Klinkenstöpsel. Außerdem hat sich eine Handyhülle mit Metallplättchen auf der Rückseite bewährt, dieses dient zum Anbringen an eine Magnet-KFZ-Halterung.

Das verbaute Gorilla Glas 6 hat eine hohe Bruch- und Kratzfestigkeit, eine klare Panzerglasfolie bietet zusätzlichen Schutz ohne die Ablesbarkeit und Bedienbarkeit zu beeinflussen.

transparente Silikon-Hülle

9H Härte klare Panzerglasfolie, Displayschutzfolie & Kameraschutz

Display / Ablesbarkeit


Das 21:9-Format, mit 1080 x 2520 Pixeln bzw. 60 x 139 mm Display, wirkt anfangs gewöhnungsbedürftig, mittlerweile finde ich die Proportionen richtig klasse. Die Bildqualität ist OLED-typisch sehr scharf und gibt ein perfektes Schwarz wieder. Da bei den Organic-Light-Emitting-Diodes keine Hintergrundbeleuchtung notwendig ist bzw. die Pixel selbst strahlen, wird die Anzeige kontrastreicher, farbgenauer, energiesparender aber etwas weniger hell als bei LCD-Displays. Schwierigkeiten hat das Xperia bei direktem Sonnenlicht, vor allem bei Mittagssonne im Zenit hätte ich mir etwas mehr Helligkeit gewünscht. Die automatische Helligkeit (Einstellungen > Display) erzeugt meist eine bessere Ablesbarkeit, als diese auf 100% zu stellen.

GPS-Genauigkeit


Mit der Genauigkeit der Standortbestimmung, z.B. bei der Aufzeichnung von Tracks, bin ich bisher soweit zufrieden. Laut der App 'GPSTest' kann das 'Xperia 10 Mark III' die Signale von 4 globalen Navigationssatellitensystemen (GNSS) empfangen: das US amerikanische NAVSTAR, das russische GLONASS, das EU-europäische Galileo sowie das chinesische Beidou. Somit sollten immer genügend gleichmäßig über den Himmel verteilte Satelliten verfügbar sein, um auch unter ungünstigen Bedingungen den Standort exakt zu bestimmen. Der GPS Fix bzw. die erste Positionsbestimmung erfolgt per A-GPS sehr schnell, wie sich das Phone bei längeren Touren komplett ohne mobiles Internet verhält muss noch getestet werden.

Kamera


Die Triple-Kamera mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Tele-Objektiv erzeugt zwiespältige Resultate. Zum einen sind bei günstigen natürlichen Lichtbedingungen wirklich schöne Weitwinkel-Panoramen möglich. Außerdem produziert das Teleobjektiv im manuellen Modus sogar nette Nahaufnahmen, z.B. von Blüten oder einer Smartwatch. Zum anderen sind die Ergebnisse bei Schwachlicht richtig schwach. Die Videos (max. 4K, 30 FPS) dürften für Gelegenheits-Filmer ok sein, aber nicht stabil und focus-schnell genug um damit hochwertiges Youtube-Material zu erstellen.

Resümee


In der Gesamtbewertung muss man natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Geräteklasse beachten. Im Mai 2022 wird das 'Xperia 10 III' zum Neupreis von ca. 400,- EUR angeboten, ich konnte das Phone im November 2021 für 350,- EUR erwerben und würde es zu diesem Preis wieder kaufen. Die Kamera kann nicht mit der von kompakten Google (Pixel 4a) Mittelklasse Smartphones mithalten. Hier müsste man bei Sony schon tiefer in die Tasche greifen: Xperia 5 III (860,-), Xperia 1 III (1000,-). Insgesamt ist das 10 III für mich persönlich, bzw. meine Einsatzgebiete und Prioritäten, der erhoffte 'XZ1 Compact' Nachfolger, in Schulnoten gibt’s daher eine glatte 2.