wegeundpunkte.de

Garmin Outdoor GPS

Garmin GPSmap 65s

Garmin GPSmap 65s

Der 65 setzt die klassische 60/62/64 Tastengerät-Serie fort und kam seltsamerweise nach dem GPSmap 66 auf den Markt. Gehäuse, Display, Bedienoberfläche und (weitgehend) die Gerätesoftware stammen vom bereits 2010 erhältlichen GPSmap 62, alles also beim Alten;-) Fast, denn der 'Multi-Band GNSS Empfänger' macht den 65 zur neuen Referenz in Sachen Positions-Genauigkeit.

Geräte-Typ: Garmin Outdoor-GPS / Allrounder / Handgerät / Tastengerät
Markteinführung: Q1 2021 - aktuelles Modell
Preis: ca. 350,- Euro (Neupreis)
Gewicht: 217 g
Abmessungen: 6.1 x 16 x 3.6 cm (BxHxT)
Display: 2.6 Zoll | 3.6 x 5.5 cm, 160 x 240 Pixel (BxH)
Transflektiv, 65.000 Farben, TFT

GPSmap 65s kaufen

Dieses GPS-Gerät kannst du mieten
(Kostenlose Beratung unter Tel. 06337 2099151)

Gebrauchtkauf möglich, unverb. Anfrage hier

eBook Tutorial verfügbar, unverb. Anfrage hier

GPSmap 65s Halterungen, Schutzfolien und Zubehör

Speicher und Funktionen

Interner Speicher: 16000 MB | MicroSD Slot

Betriebsdauer: max. 16 h (Herstellerangabe) | ca. 6 - 8 h (realistischer Wert, variiert nach Nutzungsintensität/Beleuchtung)
Akku wechselbar | Akkus im Gerät laden
Seit der 64er Serie lassen sich auch Akkus im Gerät laden, offiziell nur mit diesem Garmin Akkupack. Prinzipiell können mit Hilfe eines Plastikplättchens, das den Schalter unter dem Batteriefach herunterdrückt, auch andere NiMh-Akkus geladen werden. Es ist umstritten ob man dies machen sollte, ich lasse es;-). Generell verbraucht auch der 65 wenig Strom, die von Garmin angegebenen 16 h lassen sich höchstens im Energiesparmodus erreichen. Mit den weißen Panasonic eneloop liegt die Akkulaufzeit auch mit aktivem Multi-Band GNSS im Rahmen von ca. 8 h. Vor allem bei Temperaturen unter -10 Grad Celsius nimmt die Akkulaufzeit rapide ab (< 50%).

Elektronischer Kompass
Barometrischer Höhenmesser
Kamera
Benutzerprofile
Herz- und Trittfrequenzmessung (mit Sensor koppelbar):

Wegpunkte: 5000 | Routen: 200
Tracks: 200 [Punkte pro Track: 10000, Punkte aktive Trackaufzeichnung: 10000]

GPX direkt aufs Gerät kopierbar
Drahtlose Datenübertragung
Explore App (GPX per Bluetooth)
Komoot App (Connect IQ)

automatisches Routing
papierlos Geocaching

Eignung und Bewertung

Bedienbarkeit/Handling
Menüführung
Die Tastenbedienung ist und bleibt genial und das seit 'GPS 60' von 2004, dies funktioniert mit einer Hand, bei Schnee und Regen, sogar mit Handschuhen. Warum Garmin an der uralten Bedienoberfläche mit den seltsamen “Touchbuttons” fest hält, erschließt sich mir nicht.

Display Größe
Ablesbarkeit
Beim Bildschirm hat sich seit GPSmap 62 von 2010 nichts geändert: Das transflektive Display ohne Touchscreen bleibt für den Outdoor-Einsatz optimal, denn es kommt meist ohne Hintergrundbeleuchtung aus. Direkte Sonneneinstrahlung verbessert die Ablesbarkeit, ein eindeutiger Vorteil zu Smartphones, die bei wolkenlosem Himmel mehr oder weniger schwächeln. 2,6 Zoll mit 160 x 240 Pixeln sind nicht mehr zeitgemäß, gerade die Schrift auf der Karte ist schwer lesbar. Allerdings brauchen diese ‘Retro-Displays’ mit geringer Auflösung auch weniger Strom.

GPS-Empfang/Genauigkeit
Multi-GNSS bedeutet, dass der neue GPS-Chip auf mehrere 'Global Navigation Satellite Systems' gleichzeitig zurückgreifen kann. Der 65s kann demnach potentiell mehr Satelliten empfangen bzw. sich die optimale Konstellation heraussuchen: US NAVSTAR 31 Satelliten + russisches GLONASS 22 + EU Galileo 22 (QZSS: nur Region Australien-Japan, IRNSS: nur Region Indien). Vor allem in tiefen Tälern oder in der Stadt , wo viele Satelliten abgeschirmt werden bzw. sich auf einer Linie befinden, zahlt sich Multi-GNSS mit einer meist genaueren Position aus.

Multi-Band bedeutet, dass der Chip mehrere Frequenzen auswerten kann (GPS L1/L5 und GALILEO E1/E5a), es werden zudem reflektierte Signale herausgefiltert. Der GPSmap 65 hat unter Einstellungen > System > GPS folgende Auswahl: US GPS ohne Multi-Band, Multi-GNSS ohne Multi-Band, Multi-GNSS plus Multi-Band. Insgesamt ist eine Genauigkeit von ca. 2 m möglich.

Handlichkeit (Größe/Form/Gewicht):
Outdoor-Tauglichkeit (Robustheit)
Verarbeitung
Der GPSmap 65 wurde wieder nach MIL-STD-810 (US Militärnorm) geprüft und hält damit u.a. extremer Hitze und Kälte, Sand und Staub, Vibrationen und kurzem Untertauchen (IPX7) stand. Immer wieder erstaunlich, wie angenehm die Geräte der GPSmap 62/64/65 Serie in der Hand liegen, hier kann der GPSmap 66 trotz ähnlichen Abmessungen nicht mithalten.

Funktionen/Zubehör
Das S beim GPSmap 65s steht für die Kompass und Barometer-Sensoren, und nur diese Version des 64s Nachfolgers ist eine sinnvolle Anschaffung.

Der 65 ist, wie schon der 64, mit der Garmin Explore App kompatibel. Du kannst damit deine Touren per Bluetooth vom Smartphone/iPhone ans Garmin-Gerät senden. Diese Übertragung von GPX-Tracks, Routen oder Wegpunkten funktioniert auch ohne mobile Internetverbindung, somit wird das Phone oder Tablet zum Planungs-Tool für unterwegs und der GPSmap 65s spielt seine präzisen sowie robusten Outdoor-Qualitäten aus.

Eignung:
Wandern
Geocaching
Tourenrad
Mountainbike
Rennrad
Fitness/Training
Für welche Einsatzzwecke eignet sich die 64/65 Serie? Hier gibt es oft falsche Erwartungen. Klar kann man mit dem Gerät Radtouren-Tracks nachfahren, aber richtig komfortabel ist das nicht. Oft werden Abbiege-Pfeile, Navigieren zum Startpunkt und Strecken-Neuberechnungen vermisst, hierzu müsste der GPX-Track (am besten manuell mit Basecamp) in eine Route umgewandelt werden. Optimal hingegen ist der Einsatz bei Fernwanderwegen wie dem Peaks of the Balkans oder dem Jakobsweg. Meist liegen alle Etappen als GPX-Datei vor, d.h. mit Tracks und Wegpunkten wie Hütten, Highlights oder wichtigen Abzweigungen. Im Gebirge sind die GPSmap Geräte sowieso top, werden u.a. von der Bergrettung genutzt.
Auch bei mehrtägigen Wanderungen durch wenig besiedelte Gebieten bzw. beim Wildnis-Trekking kommt der GPSmap oft zum Einsatz. Der wechselbare Akku ist im Gerät ladbar. Als Planungsgrundlage während der Tour kann eine Papierkarte oder auch ein Outdoor-Smartphone dienen!

Kartenmaterial

Vorinstallierte Detail-Karten [TopoActive Europa, routingfähig]
Satelliten-/Rasterkarten tauglich

Erstmals ist eine digitale Vektorkarte vorinstalliert, die 'TopoActive Europa' basiert auf OpenStreetMap und ist routingfähig. Routenberechnungen sind allerdings nicht gerade die Stärke von Garmin-Outdoor-Handgeräten. Der Vorgänger hatte mit installierter Freizeitkarte-OSM schon erhebliche Probleme eine ordentliche Wanderstrecke zu berechnen. Ich bin gespannt ob sich der 65 hier besser schlägt, bezweifele es aber;-) Tests folgen.

Hinweis:
Alle Bewertungen sind das Resultat aus eigener Erfahrung sowie aus unseren GPS-Kursen.
Die technischen Werte beziehen sich auf Angaben des Herstellers, Fotos Garmin.de

GPS-Kurse

Fernwartung Garmin Basecamp, Komoot, Locus Map
Alle Lehrgänge als E-Book mit Video-Support und Fernwartung!
> Garmin Outdoor GPS-Geräte
+ Fahrrad Navis
> Tourenplanung [ Wandern, Rad, Motorrad, Auto ]
> Locus Map 4/pro Android GPS-App
> Komoot Routenplaner und Navi-App

Garmin eTrex 32x

Garmin eTrex 32x
handlicher Begleiter für die Hosentasche. TopoActive-Europakarte, Barometer, Kompass und herausragende Akkulaufzeit!

Geocaching Kindergeburtstag

G.E.O. Detektive: Tresor-Räubern auf der Spur
G.E.O. Detektive:
Tresor-Räubern auf der Spur

Garmin fenix 6(s) PRO
GPS-Multisport-Smartwatch

Garmin fenix 6s PRO
TopoActive Karte
Routing / GPX-Tracks

GPS-Kurse

Garmin Basiskurs in Karlsruhe
Veranstalter: MEDIA-TOURS
GPS-Gerät leihen