wegeundpunkte
Sie sind hier:Start » GPS » GPS-Geräte » Garmin Edge 800
Garmin Edge 800

Garmin Edge 800

Der erste GPS-Fahrrad-Computer mit Touchscreen. Klein, schick und leicht, zudem einfacher zu bedienen als die Vorgänger-Modelle und besser ablesbar als die Oregon/Dakota Serie. Auf Outdoor-Funktionen wie Peilungszeiger und Kompassseite wurde komplett verzichtet.

Preis: ca. 280,- Euro
Gewicht: 98 g
Abmessungen: 5.1 x 9.3 x 2.5 cm (BxHxT)
Display: 3.8 x 5.6 cm, 160 x 240 Pixel (BxH)

Betriebsdauer: ca. 15 h

» Garmin GPS Gerät Edge 800

» Dieses GPS-Gerät kannst du mieten
(Kostenlose Beratung unter Tel. 0 63 73 / 50 84 89)

Speicher und Funktionen

Interner Speicher: 105 MB | MicroSD Slot: ja
Elektronischer Kompass: nein | Barometrischer Höhenmesser: ja
Kamera: nein | Drahtlose Datenübertragung: nein
Benutzerprofile: ja |

Wegpunkte: 200

GPX direkt aufs Gerät kopierbar: ja | automatisches Routing: ja
papierlos Geocaching: nein

Eignung und Bewertung

Bedienbarkeit/Handling: | Menüführung:
Auf das wesentliche beschränkte Touchscreen-Bedienung. Zusätzlich vorne liegend "Start/Stop", "Lap/Reset" und seitlich "an/aus/Helligkeit" als Tasten. Der Seitenwechsel ist im Gegensatz zu anderen Modellen durch "übers Display wischen" möglich. Die Menüführung ist dadurch aber etwas schwieriger zu erfassen.

Display Größe: | Ablesbarkeit:
Helles, auch bei Sonnenlicht gut ablesbares Display. Eindeutige Verbesserung gegenüber der Dakota/Oregon Serie. Schneller Bildaufbau der Kartenseite.

Empfang/Genauigkeit:
Gute Empfangsleistung und genaue Trackaufzeichnung zudem schnelle Positionserfassung.

Handlichkeit (Größe/Form/Gewicht):
Outdoor-Tauglichkeit (Robustheit): | Verarbeitung:
Das absolute Leichtgewicht wirkt weniger robust als der Vorgänger. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck allerdings schließen die Gummiabdichtungen für USB und Kartenslot nur mit Mühe und Druck.

Funktionsumfang: | Speicher:
Umfangreiche Funktionen zur Trainingssteuerung zusammen mit dem Garmin Trainings Center: Unterschiedliche Bundles können erworben werden z.B. inkl. Herzfrequenzsensor, Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor. Der Edge 800 ist aber auch ausschließlich als Navi zu nutzen um von A nach B zu gelangen oder um Touren/Tracks nachzufahren. Der interne Speicher ist mit 105 MB sehr gering, Kartenmaterial sollte also nur auf die MircroSD übertragen werden. Achtung: Wer mit dem Edge 800 Touren nachfahren will, die nicht auf routingfähigen Wegen/Straßen liegen sollte sich den Track nur anzeigen lassen und auf Abbiegehinweise verzichten.

Eignung Wandern: | Geocaching:
Tourenrad: | Mountainbike: | Rennrad:
Wie alle Modelle der Edge-Serie wurde der 800er eigentlich fürs Training auf dem Rennrad entwickelt. Dennoch ist der Kleine, aufgrund sehr guter Ablesbarkeit und fürs Rad optimierter Touch-Screen-Bedienung, ein Gerät das auch Mountainbiker oder Tourenradfahrer anspricht. Wer auf Outdoor-Funktionen wie Peilungszeiger, Kompassseite oder einer "Routen anhand von Wegpunkten" verzichten kann, der kann den Edge 800 mit der richtigen Karte auch "zu Fuß" einsetzen.

Kartenmaterial

Vorinstallierte Detail-Karten: nein | Satelliten-/Rasterkarten tauglich: ja

Mit der vorinstallierten Basiskarte nicht sinnvoll zu nutzen! Wer als Rennradfahrer auf dem Straßennetz unterwegs ist sollte den routingfähigen City Navigator® Europe NT erwerben oder das freie OpenStreetMap Kartenmaterial testen. Rasterkarten können zusätzlich in Ausschnitten genutzt werden.


Hinweis:
Alle Bewertungen sind das Resultat aus eigener Erfahrung sowie aus unseren GPS-Kursen. Die technischen Werte beziehen sich auf Angaben des Herstellers.
Fotos Garmin.de