wegeundpunkte
Sie sind hier:Start » GPS » GPS-Geräte » Garmin Montana 600
Garmin Montana 600

Garmin Montana 600

Das größte und schwerste aller Garmin Outdoor-Geräte wirkt (gerade im Vergleich zu leichten, dünnen XL-Smartphones) wie ein Relikt aus einer anderen Zeit. Trotzdem wartet das wertige Navi mit einigen Fähigkeiten auf, die es für bestimmte Anwender zur ersten Wahl machen. So wird der Montana mit der richtigen Karte bzw. Halterung zum Navi im PKW oder am Motorrad. Dank großem Speicher ist die "Wuchtbrumme" auch bei Geocachern angesagt. Mit dieser Fahrradhalterung wird das GPS-Gerät am Tourenrad zur tollen Sache. Lediglich am Rennrad und MTB machen kleinere, leichtere Geräte definitiv eine bessere Figur.

Preis: ca. 370,- Euro
Gewicht: 289 g
Abmessungen: 7.48 x 14.42 x 3.64 cm (BxHxT)
Display: 5.06 x 8.93 cm, 272 x 480 Pixel (BxH)

Betriebsdauer: ca. 16 h

» Garmin GPS Montana 600 kaufen

» Dieses GPS-Gerät kannst du mieten
(Kostenlose Beratung unter Tel. 0 63 73 / 50 84 89)

Speicher und Funktionen

Interner Speicher: 3000 MB | MicroSD Slot: ja
Elektronischer Kompass: ja | Barometrischer Höhenmesser: ja
Kamera: nein | Drahtlose Datenübertragung: ja
Benutzerprofile: ja |

Wegpunkte: 4000
Routen: 200 | Wegpunkte pro Route: 250
Tracks: 200 | Punkte pro Track: 10000 | Punkte aktive Trackaufzeichnung: 10000 |

GPX direkt aufs Gerät kopierbar: ja | automatisches Routing: ja
papierlos Geocaching: ja

Eignung und Bewertung

Bedienbarkeit/Handling: | Menüführung:
Leider ist die Menüführung etwas umständlicher und verschachtelter als z.B. beim Dakota. Schön gelöst: Von vielen Seiten/Funktionen gelangt man direkt zu den diesbezüglichen Einstellungen.

Display Größe: | Ablesbarkeit:
Hier kommt Kartenfeeling auf. Das Display taugt, dank seiner Abmessungen von ca. 5 x 9 cm, auch zur Orientierung, fast wie man es von der Papierkarte kennt. Zudem kann das Gerät in Quer und Hochformat betrachtet werden. Wahrscheinlich hat der Montana die beste Ablesbarkeit aller Touchscreen-Geräte, denn sie bleibt auch bei Sonnenlicht und unter Neigung top.

Empfang:

Handlichkeit (Größe/Form/Gewicht):
Outdoor-Tauglichkeit (Robustheit): | Verarbeitung:
Mir persönlich ist das Teil als Handgerät (bzw. ständiger Begleiter in der Hosentasche) einfach zu gewaltig und schwer. Dennoch liegen die Montana-Modelle recht gut in der Hand und manche Anwender sind von der Geräteform begeistert. Also unbedingt vor dem Kauf ausprobieren.

Funktionsumfang: | Speicher:
Wie schon erwähnt kann der Montana als PKW-Navi, auf dem Fahrrad oder als Handgerät eingesetzt werden. Weitere Besonderheit: Als Alternative zum austauschbarem Lithium-Ionen-Akku hat man die Möglichkeit herkömmliche 3 AA-Batterien einzusetzen. Erweiterte Optionen im Menü (z.B. Kurzbefehlfunktion) sind eher etwas für erfahrene Anwender. Der interne Speicher von 3 GB lässt sich (per 32 GB MicroSD) noch erweitern.

Eignung Wandern: | Geocaching:
Tourenrad: | Mountainbike: | Rennrad:

Kartenmaterial

Vorinstallierte Detail-Karten: nein | Satelliten-/Rasterkarten tauglich: ja

Auf dem Montana 600 ist kein brauchbares Kartenmaterial vorinstalliert. Für das Routing auf Straßen (LKW, PKW, Motorrad, Rennrad) eignet sich der Garmin City Navigator NT Europa auf MicroSD. Hiermit bekommt man dann neben Abbiegehinweisen auch Sprachansagen. Antesten sollte man auch die freien OpenStreetMaps, allerdings ist über OSM-Karten keine Adresseingabe möglich.
Die Garmin TOPO Deutschland V6 PRO ist eine gute Wahl fürs Wandern und Mountainbiken, aber auch hier gibt es kostenlose OSM-Alternativen.


Hinweis:
Alle Bewertungen sind das Resultat aus eigener Erfahrung sowie aus unseren GPS-Kursen. Die technischen Werte beziehen sich auf Angaben des Herstellers.
Fotos Garmin.de