wegeundpunkte
Sie sind hier:Start » GPS » GPS-Datenübertragung vom Android Smartphone/Tablet zum Garmin-GPS-Gerät
Datenübertragung Android - Garmin

GPS-Datenübertragung
vom Android Smartphone/Tablet
zum Garmin-GPS-Gerät

Garmin-Outdoor-Navis waren lange Zeit auf einen PC angewiesen. Wer Touren aus dem Web abfahren oder Geocaches suchen wollte, musste diese erst am PC downloaden und per USB-Kabel auf das GPS-Gerät übertragen.

Android-Smartphones sind seit Jahren sehr verbreitet und in der Lage den PC beim Internet-Download und bei der GPS-Datenübertragung zu ersetzen.

Du benötigst, neben einem halbwegs aktuellen Android- und Garmin-Gerät ...

... eine Dateimanager-App sowie ein Adapterkabel, welches Garmin-GPS und Smartphone verbindet:

USB Kabel Micro-B/Mini-B OTG (Amazon)
Mit diesem OTG (USB On-The-Go) Adapterkabel können GPX-Dateien direkt vom Android Smartphone aufs Garmin-Navi kopiert werden

Solid Explorer File Manager
Wir empfehlen die Android-App 'Solid Explorer', das Garmin-Navi erscheint dort als externer USB-Speicher.


Mit dem Android-Browser (z.B Chrome) kannst du über das mobile Internet (oder per WLAN) geeignete Touren suchen und downloaden.

Tracks oder Wegpunkte müssen als GPX-Datei vorliegen und landen meist im Download-Ordner.

Der Filemanager sollte den Garmin als externen USB-Speicher erkennen: Jetzt ist es per Kopieren und Einfügen möglich, GPX-Dateien vom Smartphone-Speicher in den Ordner 'Garmin / GPX' des GPS-Geräts zu übertragen.

Hinweise:

Wer noch ein älteres Garmin-Gerät (Modelle vor ca. 2008) z.B. den eTrex Vista oder den legendären GPSMap 60CSx besitzt, ist auf eine Android-App Namens 'Exchanger for Garmin' angewiesen.

Neben Wegpunkten, Routen und Tracks mit der Endung .gpx können auch digitale Karten übertragen werden. Diese müssen im .img-Format für MicroSD vorliegen und sollten direkt in den Ordner Garmin (bzw. auf die Garmin MicroSD) kopiert werden.